Reclaim Feminism Comments http://reclaimfeminism.blogsport.de Feministische Veranstaltungsreihe Sat, 26 May 2018 19:18:03 +0000 http://wordpress.org/?v=1.5.1.2 by: Münster: 1. Prozesstag gegen Fundi-Gegner_innen « Gegen Abtreibungsverbot und christlichen Fundamentalismus! http://reclaimfeminism.blogsport.de/veranstaltungen/#comment-5 Wed, 03 Mar 2010 14:27:50 +0000 http://reclaimfeminism.blogsport.de/veranstaltungen/#comment-5 [...] Außerdem gibt se in Berlin am nächsten Samstag, den 6. März eine feministische Party, deren Einnahmen auch nach Münster gehen. [...] […] Außerdem gibt se in Berlin am nächsten Samstag, den 6. März eine feministische Party, deren Einnahmen auch nach Münster gehen. […]

]]>
by: „Reclaim Feminism“ – Veranstaltungsreihe in Berlin « „Wann hört Macht auf? Hier fängt Macht an. Lass uns nicht von Sex reden.“ http://reclaimfeminism.blogsport.de/veranstaltungen/#comment-4 Sun, 28 Feb 2010 10:10:17 +0000 http://reclaimfeminism.blogsport.de/veranstaltungen/#comment-4 [...] In der nächsten Woche startet in Berlin eine vielversprechende Veranstaltungsreihe. Unter dem Titel „Reclaim Feminism – take back the night“ wird es bis Mitte Mai unter anderem um folgende Themen gehen: Sexismus & Antisemitismus (18. März), Stra­te­gi­en zur EU–wei­ten Le­ga­li­sie­rung von Ab­treibung (2. April), Ho­mo­se­xua­li­tät & Ho­mo­pho­bie in der Neo­na­zi­sze­ne (4. April), Männ­lich­keits­bil­der in der An­ti­fa (25. April), Zur Kritik des linken Antifeminismus (3. Mai) oder auch Strategien feministischer politischer Praxis (19. Mai). Die genauen Daten und weitere Themen können auf dem entsprechenden Blog nachgelesen werden. Wir möch­ten den 8. März zum An­lass neh­men, um die Fra­gen nach einem lin­ken Fe­mi­nis­mus wie­der zum Thema zu ma­chen. Diese stel­len sich heute wie da­mals als schwie­rig dar, auch wenn auf den ers­ten Blick ›Fe­mi­nis­mus‹ und ›Gleich­be­rech­ti­gung‹ in aller Munde zu sein schei­nen. Denn von kon­ser­va­ti­ven Feuille­to­nis­t_in­nen bis zu links­li­be­ra­len Kul­tur­schaf­fen­den: Zu Fe­mi­nis­mus hatte in letz­ter Zeit je­de_r etwas bei­zu­tra­gen. […] Ein Fe­mi­nis­mus, der nichts kennt als den Kampf um for­ma­le Gleich­heit in den be­ste­hen­den be­schis­se­nen Ver­hält­nis­sen, ist nicht unser Fe­mi­nis­mus. […] Ge­mein­sa­mer Aus­gangs­punkt ist, dass ein lin­ker Fe­mi­nis­mus die Sys­tem­fra­ge stel­len und als ra­di­ka­le Ge­sell­schafts­kri­tik alle Ver­hält­nis­se in den Blick neh­men muss. Dazu ge­hört, das Sys­tem der Zwei­ge­schlecht­lich­keit und damit zu­sam­men­hän­gend For­men iden­ti­tä­rer Po­li­tik eben­so zu kri­ti­sie­ren wie Ka­pi­ta­lis­mus, Na­ti­on und Ras­sis­mus. [...] […] In der nächsten Woche startet in Berlin eine vielversprechende Veranstaltungsreihe. Unter dem Titel „Reclaim Feminism – take back the night“ wird es bis Mitte Mai unter anderem um folgende Themen gehen: Sexismus & Antisemitismus (18. März), Stra­te­gi­en zur EU–wei­ten Le­ga­li­sie­rung von Ab­treibung (2. April), Ho­mo­se­xua­li­tät & Ho­mo­pho­bie in der Neo­na­zi­sze­ne (4. April), Männ­lich­keits­bil­der in der An­ti­fa (25. April), Zur Kritik des linken Antifeminismus (3. Mai) oder auch Strategien feministischer politischer Praxis (19. Mai). Die genauen Daten und weitere Themen können auf dem entsprechenden Blog nachgelesen werden. Wir möch­ten den 8. März zum An­lass neh­men, um die Fra­gen nach einem lin­ken Fe­mi­nis­mus wie­der zum Thema zu ma­chen. Diese stel­len sich heute wie da­mals als schwie­rig dar, auch wenn auf den ers­ten Blick ›Fe­mi­nis­mus‹ und ›Gleich­be­rech­ti­gung‹ in aller Munde zu sein schei­nen. Denn von kon­ser­va­ti­ven Feuille­to­nis­t_in­nen bis zu links­li­be­ra­len Kul­tur­schaf­fen­den: Zu Fe­mi­nis­mus hatte in letz­ter Zeit je­de_r etwas bei­zu­tra­gen. […] Ein Fe­mi­nis­mus, der nichts kennt als den Kampf um for­ma­le Gleich­heit in den be­ste­hen­den be­schis­se­nen Ver­hält­nis­sen, ist nicht unser Fe­mi­nis­mus. […] Ge­mein­sa­mer Aus­gangs­punkt ist, dass ein lin­ker Fe­mi­nis­mus die Sys­tem­fra­ge stel­len und als ra­di­ka­le Ge­sell­schafts­kri­tik alle Ver­hält­nis­se in den Blick neh­men muss. Dazu ge­hört, das Sys­tem der Zwei­ge­schlecht­lich­keit und damit zu­sam­men­hän­gend For­men iden­ti­tä­rer Po­li­tik eben­so zu kri­ti­sie­ren wie Ka­pi­ta­lis­mus, Na­ti­on und Ras­sis­mus. […]

]]>
by: Reclaim Feminism – Take back the night « Reclaim Feminism http://reclaimfeminism.blogsport.de/veranstaltungen/#comment-3 Wed, 24 Feb 2010 01:49:43 +0000 http://reclaimfeminism.blogsport.de/veranstaltungen/#comment-3 [...] veranstaltungen [...] […] veranstaltungen […]

]]>